Projekt "Glasmusik"

Leitung: Bernhard Drinnenberg

Das Projekt "Glasmusik" führte ich im Schuljahr 1995/96 mit der damaligen 9. Musikklasse durch. Es dauerte knapp zwei Monate. Zuerst erkundeten wir die akustischen Möglichkeiten, die das Material Glas bietet, bliesen in mit Wasser gefüllte Flaschen, rieben auf Wein‑ und Biergläsern und probierten alle denkbaren Arten aus, wie Glas perkussiv eingesetzt werden kann. Im Anschluss daran wählten wir aus dem gefundenen Material das Beste aus und entwickelten daraus eine dreiteilige, etwa acht Minuten dauernde Glas‑Komposition, bei der uns nicht nur das akustische Ergebnis interessierte, sondern auch die dazu notwendigen Aktionsformen. Die Komposition beginnt mit einem auf Flaschen geblasenen Teil, in dem sich über einer Ganztonleiter ein Motiv nach und nach entfaltet. Der zweite Teil kombiniert verschiedene Perkussionsklänge zu einem sich ständig verändernden Gewebe, während der dritte und letzte Teil mit einer minimal-artigen Komposition aus sphärischen Reibeklängen das Ganze beschließt. Aufgeführt wurde die Glasmusik mit großem Erfolg bei einem Informationsabend für den neuen Musikzug und in einem Pausenkonzert an der Schule. (B. Drinnenberg)

Zur Vollansicht klicken Sie bitte auf das Bild

glasmu01.jpg glasmu02.jpg glasmu03.jpg glasmu04.jpg glasmu05.jpg
glasmu06.jpg glasmu07.jpg glasmu08.jpg glasmu09.jpg glasmu10.jpg
glasmu11.jpg glasmu12.jpg glasmu13.jpg glasmu14.jpg glasmu15.jpg

 

HÖREN SIE DIE "GLASMUSIK"(MP3 - 6,42 MB)