2011-Klangvisionen

Musikalische Arbeit an der Seele - Konzert der Musikabiturienten und des MGV Oberried

Im ausverkauften Kaisersaal des historischen Kaufhauses lauschten am Freitag, den 15.Aptil 2011 fast 300 Besucher einer halbszenischen Aufführung des Männergesangverein „Schwarzwald“ Oberried in Zusammenarbeit mit dem Neigungskurs Musik des Wentzinger Gymnasiums Freiburg

Die rund 50 Männer und die 8 Schülerinnen und Schüler boten unter der Leitung von Dr. Michael Weh eine eindrucksvolle musikalische Reise mit bekannten Opernchören aus der Zauberflöte und selten aufgeführte Lieder und Kantaten, die der Freimaurer Mozart in den letzten Jahren seines Lebens für seine Logenbrüder komponierte. Die einführenden Texte und die schauspielerischen Beiträge führten die Konzertbesucher in die Welt der Freimaurer um 1784 ein, als Mozart in Wien um seine Aufnahme in die Loge „Zur Wohltätigkeit“ bat. Mit der Kantate „Laut verkünde unsre Freude“ zeigte der gänzlich in schwarz gekleideten Männerchor ein ebenso eindrucksvolles wie differenziertes Klangbild zur Eröffnung der Logensitzung. Nachdem die Sprecherinnen in die geschichtliche und szenische Handlung einführten, meldete sich Mozart (Tenor Robin Bührle) mit einem Rezitativ eindrucksvoll zu Wort. Mit ihren überzeugenden Solobeiträgen unterstrichen in Folge Gerald Lauby (Tenor) und Gerhard Thomann (Bass) einmal mehr ihr Können als Solisten des Oberrieder Männerchors bei Mozarts Liedern und Kantaten. Dramaturgisch geschickt eingebaut kontrastierten die gekonnten Instrumentalbeiträge der Wentzinger Abiturientinnen Elke Schächtele (Violine) und Luisa Adam (Oboe) den kraftvoll-en Chorgesang mit Kompositionen Mozarts. Harald Dringenberg sorgte über das gesamte Konzert hinweg für eine routinierte Begleitung des Chors und der Solisten am Flügel. Das Finale des zweistündigen Konzerts bildete Beethovens Ode „An die Freude“. Deren Text verfasste Friedrich Schiller 1785 für eine Dresdner Freimaurer-Loge.

Der rundherum gelungene, gemeinsame Auftritt des Chors aus Oberried und der Abiturientinnen und Abiturienten aus Freiburg unterstreicht einmal mehr wie lohnenswert es ist, neue Wege in der Darbietung von Männerchormusik zu gehen und die musikalische Zusammenarbeit von Jung und Alt zu fördern.

K. Voss

 

Bilder Jörg Dengler und R. Panknin