Die 12 Schwäne - Klassenmusical der Klasse 6a

Die 12 Schwäne - Klassenmusical der Klasse 6a

 

Schwäne2Es waren einmal 12 Brüder, ein neugeborenes, schwaches Schwesterchen, ein zerbrochener Krug und ein wütender Vater, der die Söhne zu Schwänen verwünscht. Erst nachdem das einstmals schwache Schwesterchen zu einem jungen Mädchen herangewachsen ist, kann es die Brüder suchen, doch um sie zu erlösen, muss sie Mut, Fleiß und einen unerschütterlichen Willen beweisen, denn auch ihr Leben gerät in große Gefahr, in der ihr nicht einmal mehr der König selbst helfen kann.

Aufführungen waren am 24. und 25. März 2014

Bilder bitte klicken

Darsteller

Sophia Amelie Nopper / Maria Martin

Vater Lionel Killy

Mutter Luna Herrmann

12 Brüder / Schwäne Felix Messerle, Paul Schuba, Leonard Kazadi , Nils Mahler, Roland Borst, Alex Hafner, Simon Nguyen, Raphael Somogyi, Alina Winkler, Tina Saier / Pia Konyen, Johanna Gless / Miriam Wiesbrock, Isis Borst / Ronja Heilbock

Schwäne3Nachbarin Tina Saier / Pia Konyen

König Joshua Winterhalder

Richard Gero Strampfer

George Erik Göhler

Amme Ronja Heilbock / Isis Borst

Köchin Isabella Vonderstrass

Küchenjunge Nils Mahler

Zwei Küchenmägde Lara Dosch, Leila Boutizla

Mundschenk Raphael Somogyi

Richter Miriam Wiesbrock / Johanna Gless

Schwäne1

Szenentexte:

Szenen 1 und 7 Johanna Gless; Szenen 2, 4 und 6 Lionel Killy; Szene 3 Felix Messerle

Szenen 5 und 8 Miriam Wiesbrock; Szene 7 Amelie Nopper, Tina Saier, Luna Herrmann, Pia Konyen, Isabella Vonderstrass;

Szenen 8 und 9 Simon Nguyen, Alexander Hafner


Musik und Liedtexte: Matthias Handschick

Szenentexte von Schülern und Schülerinnen der 6a nach einem Märchen der Gebrüder Grimm


Musik

Carmen Brehm Klavier; Joshua Wiedemer Trompete; Charlotte Simonyi Klarinette; Luis Tritschler Schlagzeug

Regie Carmen Brehm und Andrea Kopp; Bühnenbild Siegbert Quitzsch; Technik Vincenzo Marucha und Team; Kostüme und Requisiten alle Eltern unter Koordination von Ulrike Winterhalder; Maske, Probenunterstützung, Aufbau, Abbau etc.: viele engagierte Eltern!

 

zurück zum ARCHIV