Mathe Tag am Wentz

Mathe mal ganz anders - Mathetag am Wentz

BrückenSeifenblasen, Leonardo-Brücken, Matheschlangen, selbstgebaute Instrumente und jede Menge Spaß- Spaß an Mathematik! Wie es dazu kam?

Probentage, Ausflüge, Austauschangebote und Sporttage- für jedes Fach gibt es zusätzliche Tage, Tage und Projekte die Spaß machen. Die Mathematik hatte das bisher nicht. Höchste Zeit das zu ändern, dachten sich Joshua Wiedemer (9d), Fabian Müller-Trefzer (9b) und Magdalena Wejwer (K1). Leicht ließen sich Herr Seibel, Frau Schulte-Frohlinde, Herr Parr und Frau Menzel von der Idee begeistern und die Organisation begann.

Am 12.7.2013 war es dann soweit: Das Wentz hatte sich in einen Mathematischen Werkzeugkasten verwandelt, indem nun alle Schüler experimentieren, probieren und entdecken konnten, was die Mathematik zu bieten hatte. Unterstützt wurden sie dabei von den hilfsbereiten Schülern der Oberstufe.

Interessantes gab es sowohl im Klassenverband als dann auch alleine zu erforschen und erfahren, vor allem, da sowohl die Freiburger Universität und die SBG, als auch Herr Lerch (1. Vorsitzender, Science und Technologie e.V. ) aus Rust, der viele der Stationen konzipiert hatte, dieses Projekt unterstützten.

Natürlich waren nicht alle Schüler von Anfang an begeistert und doch waren einige Schüler und sogar Lehrer überrascht davon, wie viel Spaß Mathe machen kann. Vor allem die Unterstufler, die sogar in der großen Pause weitermachten.


Fabian Müller-Trefzer, Magdalena Wejwer

Bilder (Herr Lerch und Frau Gangotena)

zurück zum Archiv