2017-Vollversammlung

Voller Erfolg für die erste Vollversammlung 2017/18

1Wenn 1115 SchülerInnen und ein LehrerInnenkollegium zusammenkommen möchten, dann benötigt das viel Platz: Eine große Menschenmenge hat sich am Donnerstagmorgen im Amphitheater eingefunden und war richtig gespannt, was nun kommen würde. Denn so etwas gab es noch nie am Wentz: Eine Vollversammlung der Schulgemeinschaft zu Beginn eines neuen Schuljahres. Möglich gemacht hat das unser neuer Schulleiter, Joachim von der Ruhr, der die Gelegenheit nutzen wollte, sich zum einen allen SchülerInnen einmal „offiziell“ zu zeigen und zum anderen auch ihnen gemeinsam Wichtiges und Neues mitzuteilen.

Und so gab es auch gleich ersten lauten Applaus, als das Dankeschön von Herrn Weiser über die gelungene Verabschiedungsüberraschung seitens der Schülerschaft übermittelt wurde. Zu Recht können sich hier die SchülerInnen über das dicke Lob freuen, hatten sie sich doch eine aufwändige und kreative Rallye für Herrn Weiser ausgedacht, die er mit viel Spaß, Wissen und Beweglichkeit zu meistern wusste.

2Als nächstes wurden unsere Fünftklässler vorgestellt, denn wenn 179 „Wentzis“ neu ankommen, dann ist das schon eine Meldung wert. Seit gut einer Woche sind sie bei uns und das Einleben hat Dank guter Vorbereitung und eines großen Unterstützerteams aus LehrerInnen und SchülerInnen reibungslos funktioniert. Den Begrüßungsapplaus nahmen unsere Neuen genauso gerne entgegen, wie die Kolleginnen Morgenroth, Mundt, Schaffer und Herz, die unser Kollegium verstärken und ebenfalls heute begrüßt wurden.

Nach den Willkommensgrüßen ging es auch schon weiter zu den Neuigkeiten. Besonders viel Applaus erntete die Zusage, dass künftig fast überall auf dem Schulhof langsames Radfahren gestattet ist (außer auf dem Weg zwischen Hägle und Falkenbergerstraße) und die abgenommenen Handys bereits schon ab 15.30 Uhr auf dem Sekretariat abgeholt werden können. Das neue Verbot von Tetra Paks wurde dagegen kommentarlos registriert, da ohnehin die Mehrheit der Wentzis ihre Trinkflaschen von Zuhause mitbringen und unseren Wasserspender in den Pausen benutzen.

3Aber auch die SMV hatte Gutes zu berichten. Der von ihr veranstaltete Spendenlauf im Juli hat die hohe Spendensumme von 6.400 Euro eingebracht. Sensationelle 8067 Runden wurden von den SchülerInnen gelaufen. Das Ergebnis konnten Jan Schöpf und Hannes Schnitzler – beide maßgeblich an der Planung und Auswertung des Laufs beteiligt – zusammen mit dem Spendenlaufteam verkünden und die Klassensprecher der Siegerklassen nach vorne bitten. Neben der letztjährigen 8b, 6e und 5e wurde die 7a besonders erwähnt, denn sie hatte mit 629 Runden die meisten Umdrehungen im Stadion geleistet. Über Applaus durften sich auch die 6a und 5b freuen, denn sie hatten die höchsten Spendensummen erlaufen. Die 5b erhielt sogar einen Sonderpreis für besondere Kreativität. An dieser Stelle nochmals ein riesiges Dankeschön an das Organisationsteam des Laufs, das es sich heute übrigens nicht nehmen ließ, seinerseits explizieten Dank an unsere beiden Sekretärinnen Frau Grösser (Direktionssekretariat) und Frau Erdmann (Schülersekretariat) für ihre großartige Unterstützung bei der Nachbereitung des Laufs auszusprechen.

4Das Foto der Schulgemeinschaft übrigens, das während der Vollversammlung aufgenommen wurde, ist demnächst im Schulgebäude zu sehen. Es soll im Eingangsbereich seinen Platz finden.

Allen Schülern und Schülerinnen wünschen wir an dieser Stelle nochmals ein erfolgreiches, abwechslungsreiches und gemeinschaftliches Schuljahr am Wentzinger Gymnasium. Wir sehen uns mit Sicherheit bei der nächsten Vollversammlungen wieder – denn die erste war ein voller Erfolg und sollte unbedingt wiederholt werden.


zurück zum ARCHIV