Besonderheiten
des Wentz
Hauptseite LDE
Lernen durch Engagement LDE
 

Was ist “Lernen durch Engagement?”

 

„Lernen durch Engagement“ ist eine Unterrichtsmethode, die gesellschaftliches Engagement von SchülerInnen mit fachlichem Lernen verbindet. Die Erfahrungen, die die Jugendlichen beim Engagement für andere sammeln, werden im Unterricht aufbereitet, reflektiert und mit Unterrichtsinhalten verknüpft.

Die Engagementsarbeit der Lernenden ist im Wesentlichen durch die folgenden vier Qualitätskriterien gekennzeichnet:

  • realer Bedarf: Die Engagementsarbeit der Lernenden ist wirklich nötig.

  • curriculare Anbindung: Mit „Lernen durch Engagement“ werden Fähigkeiten geschult, die Teil der Bildungsstandards sind.

  • Reflexion: In regelmäßigen Abständen werden die Erfahrungen der Schüler aus ihrer Engagementsarbeit in der Schule aufgearbeitet.

  • Arbeit außerhalb der Schule: Im Sinne einer ganzheitlichen Bildung dient die Arbeit in einem neuen,fremden Umfeld der Stärkung von persönlichen und sozialen Kompetenzen

Diese Unterrichtsmethode praktizierende und weiterentwickelnde Einrichtungen sind im Ideennetzwerk "Lernen durch Engagment" organisiert. Seine Zentrale befindet sich in Berlin.
Unterstützt wird das Netzwerk u.a. von der Freudenberg-Stiftung, in Baden-Württemberg auch vom Kultusministerium Baden-Württemberg.

LdE am Wentzinger-Gymnasium

In der Erprobungsphase in den Schuljahren 2008/2009 bis 2012/2013 war das Wentzinger-Gymnasium Modellschule im Netzwerk "Lernen durch Engagement" in Baden-Württemberg. Weiterhin steht das Wentzinger-Gymnasium gerne zur Verfügung, an LdE interessierte Schulen zu informieren, zu beraten und beim Einstieg in LdE zu begleiten.


LdE wird am Wentzinger-Gymnasium durch folgende Aktivitäten realisiert:

-- Seminarkurs "Lernen durch Engagement" (Kursstufe)

-- Projekt "Stolpersteine"(Geschichtsunterricht einer 8. Klasse in Zusammenarbeit mit Marlis Meckel)

-- Patenprogramm für die Schüler(innen) der 5. Klassen, durchgeführt durch Schüler(innen)der 10. Klassen nach einer Schulung in der 9. Klasse

-- Zusammenarbeit mit dem Droste-Hülshoff-Gymnasium als externer Partner im Rahmen des dortigen LdE-Seminarkurses zum Thema "gutes Klassenklima in der Unterstufe"

-- Zusammenarbeit mit der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Coaching zum Thema Wissenschaftliches Arbeiten durch Studierende)



Folgende Merkmale charakterisieren den Unterricht am Wentzinger-Gymnasium im Zusammenhang mit "Lernen durch Engagement":

SchülerInnen ermitteln selbständig den realen Bedarf für ein eigenständiges Projekt. Ein Bezug zum Leitbild der Schule ist vorhanden. Die SchülerInnen im Seminarkurs "Lernen durch Engagement" werden auf wissenschaftliches Arbeiten vorbereitet, indem sie ihre praktische Arbeit in Form einer Seminararbeit darstellen, diskutieren und reflektieren. In regelmäßigen Abständen werden theoretisches und praktisches Arbeiten reflektiert. Die Engagementstellen befinden sich außerhalb der Schule in unterschiedlichen sozialen Einrichtungen Freiburgs.