Berufsorientierung am Gymnasium (BOGY)

Katrin Bernhardt – Ursula Rauschkolb – Kristina Meyer

E-Mail an Frau Bernhardt und Frau Meyer: bogy[at]wentz-gym.de

E-Mail an Frau Rauschkolb: Ursula.Rauschkolb2[at]arbeitsagentur.de


„Über die Vermittlung von Wissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten hinaus ist die Schule insbesondere gehalten […] auf die Anforderungen der Berufs- und Arbeitswelt mit ihren unterschiedlichen Aufgaben und Entwicklungen vorzubereiten.“
Diesen Inhalten fühlen wir uns am Wentzinger-Gymnasium in besonderer Weise verpflichtet und tragen dem mit unseren Angeboten zur Berufs- und Studienorientierung Rechnung.

aus dem Schulgesetz von Baden-Württemberg
  • Berufsorientierung und Bogy am Wentzinger Gymnasium – ein Interview einer 9.Klässlerin mit Herrn Ledergerber von der Arbeitsagentur Freiburg und Frau Meyer

Beratungsort Schule

Das Wentzinger-Gymnasium ist eine von 11 Schulen in Baden-Württemberg, die an dem Modellprojekt „Beratungsort Schule“ teilnimmt. Ziel des Projektes ist es, der beruflichen Orientierung an den Schulen durch die enge Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit einen höheren Stellenwert zu geben.

Im Rahmen des Projektes soll den Schüler*innen ein direkter und niederschwelliger Zugang zur Berufsberatung ermöglicht werden. An unserer Schule ist dazu am Dienstagvormittag im Raum B312a Frau Rauschkolb von der Arbeitsagentur Freiburg im Haus. So soll gewährleistet werden, dass jede Schülerin sowie jeder Schüler die Begleitung und Beratung bekommt, die sie/er rund um die Themen Schulabschluss/ Berufsausbildung benötigt.

Klasse 9

In Gemeinschaftskunde sind die grundlegenden Aufgaben eines Unternehmens Thema der Klasse 9. Die Schüler*innen werden über Unternehmen in der Region informiert und eignen sich Kenntnisse über die Berufs- und Arbeitswelt an. Hierzu gehört auch die Reflektion eigener Interessen und Fähigkeiten. In Klasse 9 sind Bewerbungen außerdem Thema des Fachs Deutsch und in der ersten Fremdsprache. Ein Bewerbertraining, durchgeführt von einem externen Referenten, ergänzt diese Unterrichtseinheit.

Die Schüler*innen informieren sich unter Anleitung von Frau Rauschkolb über Angebote und Nutzung des Berufsinformationszentrums (BIZ) in Freiburg. In einem Informationsabend für Eltern und Schüler*innen stellt Frau Rauschkolb alternative Ausbildungswege vor allem im Bereich der beruflichen Schulen vor. Ausbildungsbotschafter ermöglichen unseren Schüler*innen direkte und authentische Einblicke in interessante Ausbildungsberufe und geben umfassende Informationen über die Berufsausbildung, die Vielfalt der Berufswelt und über Karrieremöglichkeiten.

Gleichzeitig erhalten die Schüler*innen erste Informationen zum BOGY-Praktikum und dem BOGY-Kompass. Im Laufe des Schuljahres bemühen die Schüler*innen sich um einen Praktikumsplatz für das zweiwöchige BOGY-Praktikum in Klasse 10 (Bestätigung siehe Download).

Klasse 10

Alle Schüler*innen der 10. Klasse absolvieren ein zweiwöchiges Praktikum (Formular zur Bestätigung eines Praktikumsplatzes finden Sie hier) in einem Betrieb ihrer Wahl, bei dem sie auch von der Schule besucht werden. Die Erfahrungen in diesem Praktikum werden im Fach WBS aufgegriffen und in einem Bericht der Schüler*innen festgehalten. 
Noch vor den Weihnachtsferien informiert Frau Rauschkolb in einem Elternabend über alternative Ausbildungswege vor allem im Bereich der beruflichen Schulen.

Klasse 11

Vgl. Sozialpraktikum

Kursstufe

In der Kursstufe durchlaufen die Schüler*innen verschiedene Module zum Thema Berufsorientierung. Darunter fallen zum Beispiel folgende Angebote:

  • Orientierungstest (Onlinetest der Universitäten)
  • Studien- und Ausbildungsbotschafter ( Studierende informieren Schüler über den Weg ins Studium)
  • Studieninformationstag (Hochschulen informieren die Schüler vor Ort, z.B. am Tag der offenen Tür der Universität Freiburg im November)
  • Gelenktes Recherchieren, Externe Beratung und Information

Frau Rauschkolb informiert über Studienmöglichkeiten, insbesondere die unterschiedlichen Studienwege an Hochschulen, Dualen Hochschulen und Universitäten.