Leitung: Florian Naab

Der Chor am Wentzinger-Gymnasium ist so alt wie die Schule selbst. Zu Beginn übernahm Hanscarl Lehmann den Aufbau eines Chores und erreichte auch bald beachtliche Erfolge. Nicht zuletzt deshalb, weil er einige Schülerinnen und Schüler begeistern konnte, die dann später die Sängerlaufbahn einschlugen. So konnte er beispielsweise Haydns „Theresien-Messe“ aufführen und hatte teilweise Solisten aus dem eigenen Hause.

Auch später war der Chor zu hohen Leistungen fähig, wie der „Krönungsmesse“ von W.A. Mozart oder der „Missa criola“ unter der Leitung von Bernhard Drinnenberg.

Im Jahr 1993 sang der Chor unter der Leitung von Herrn Cornelius das „Stabat Mater“ von Josef Haydn und zum 25 jährigen Schuljubiläum eine Bearbeitung der „Westside-Story“ von Bernhard Drinnenberg. Von 2000 bis 2003 lag die Chorarbeit in den Händen von Bernhard Musial.

Bis 2017 leitete Heiner Cornelius den Großen Chor. Höhepunkte dieser fruchtbaren Zusammenarbeit waren sicherlich die Aufführungen der „Carmina Burana“ von Carl Orff oder das „Requiem“ von Gabriel Fauré. Zu erwähnen sind auch zahllose Konzerte im Advent, im Frühling oder Sommer sowie unvergessliche Probentage in Tieringen.

Im Schuljahr 2017/18 übernahm Andreas Mock den Großen Chor, dessen Leitung dann 2018 Florian Naab als neuem Musikkollegen an unserer Schule übernahm.

Mitwirken kann im Schulchor jede/r ab der Klasse 8. Es ist gut, wenn viele mitmachen; denn je mehr TeilnehmerInnen ein Chor hat, umso größere und bessere Stücke kann man aufführen – und dann macht es so richtig

Proben sind mittwochs von 13.30 bis 15:00 Uhr