Pauline Kimmich (Sozialarbeiterin B.A.) – Corinne Mayr (Dipl. Sozialpädagogin)

Hallo! Wir sind für euch alle da:

  • für Schülerinnen und Schüler,
  • für Lehrerinnen und Lehrer,
  • für Eltern und
  • für weitere Bezugspersonen oder am Erziehungsprozess Beteiligte

Was machen wir?

  • Begleitung und Beratung von Einzelnen und Gruppen
  • Sozialpädagogische Gruppenarbeit und Präventionsangebote in Klassen
  • Schulspezifische Projekte
  • Intervention bei Konflikten und Krisensituationen
  • Mobbingprävention  und -intervention
  • Vermittlung an Fachberatungsstellen, Jugendamt, therapeutische Institutionen, etc.
  • Mitwirkung bei der Schulentwicklung
  • Netzwerkarbeit außerhalb der Schule

Was sind unsere Grundsätze?

  • Alle Angebote sind freiwillig
  • Gespräche und Beratungen sind vertraulich, d.h. wir unterliegen der Schweigepflicht
  • Alle Beratungen und Angebote sind kostenfrei
  • Ressourcenorientierung
  • Mitbestimmung

Wie sind wir erreichbar?

In der Regel vormittags, während der Schulzeit. Termine sind nach Absprache auch nachmittags möglich. Falls wir persönlich nicht anzutreffen sind, sind wir per Mail erreichbar. Allgemeine Anfragen an uns beide bitte an diese Emailadresse.

Postadresse: Schulsozialarbeit am Wentzinger Gymnasium – Falkenbergerstraße 21 – 79110 Freiburg i.Br.

Pauline Kimmich

Büro: Z333a
Telefon: 0761/ 201-8163 Mobil: 0151- 28 20 67 55

Email an Frau Kimmich

Corinne Mayr

Büro: B310a
Telefon: 0761/ 201 -7041 Mobil: 0151- 54 003 267

Email an Frau Mayr

Zur Geschichte der Schulsozialarbeit am Wentzinger-Gymnasium:

Seit dem Schuljahr 2016/2017 gibt es die Schulsozialarbeit am Wentzinger-Gymnasium, eine intensive Form der Kooperation von Jugendhilfe und Schule. Grundlage ist u.a. das Kinder- und Jugendhilfegesetzes (SGB VIII), mit dem Ziel alle Schüler*innen in ihrer gesamten persönlichen und sozialen Entwicklung zu fördern und so zu einem gelingenden Bildungsprozess beizutragen.

Mit zunächst einer 75% Stelle wurde die Schulsozialarbeit von Rebecca Kopp 20016/17 aufgebaut. Zu Beginn des Schuljahres 2019/2020 wurde die Schulsozialarbeit um eine halbe Stelle auf insgesamt 125% aufgestockt und seither arbeiten zwei Fachkräfte im Team an der Schule.

Wir sind über die Vereinigung Freiburger Sozialarbeit e.V. angestellt, einem konfessionell und politisch unabhängigen Träger (www.vfs-ev.de).

Unsere Schulsozialarbeiterin Rebecca Kopp befindet sich gerade in Elternzeit. Aus diesem Grund unterstützt Corinne Mayr Pauline Kimmich bei ihrer Arbeit.

Zu Rebecca Kopp:

Ich bin staatlich anerkannte Sozialarbeiterin/ Sozialpädagogin B.A. und seit dem Schuljahr 2016/2017 am Wentzinger-Gymnasium tätig. Angestellt bin ich über die Vereinigung Freiburger Sozialarbeit e.V., ein konfessionell und politisch unabhängiger Träger.

Meine Aufgabe ist es, Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte bei unterschiedlichen Anliegen zu beraten. Thematisch geht es dabei um alle Fragen des sozialen Zusammenseins, was auch Angelegenheiten außerhalb der Schule einschließen kann, zum Beispiel:

  • private oder schulische Anliegen, Fragen oder Probleme
  • Begleitung von Klassen oder Gruppen in unterschiedlichen sozialen Prozessen
  • Fragen oder Schwierigkeiten im Umgang mit anderen, belastende Situationen in der Klasse, Konflikte oder Mobbing
  • Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Hilfen außerhalb der Schule
  • Pädagogische oder Erziehungsfragen

Die Grundsätze meiner Arbeit sind die Freiwilligkeit der Ratsuchenden sowie meine Vertraulichkeit. Um erfolgreich an einer Lösung zu arbeiten, gehe ich davon aus, dass diejenigen, die meine Angebote in Anspruch nehmen, freiwillig kommen und bereit sind, aktiv mitzuarbeiten. Gleichzeitig stehe ich unter Schweigepflicht, was bedeutet, dass alles, was besprochen wird, vertraulich behandelt wird.

Ich arbeite mit einzelnen Personen (Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrkräfte) in der Beratung, aber auch mit ganzen Klassen oder Gruppen in verschiedenen Projekten.

Persönlich bin ich während der Unterrichtszeit in meinem Büro (Z 333a) erreichbar. Ebenso bin ich telefonisch (0761-2017041) und per Mail zu erreichen.